Geschrieben am

Trauring Workshop bei SIGGNATUR

Trauring Workshop bei SIGGNATUR

Maxim fertigt unter Anleitung seine eigenen Trauringe.

Steigern auch Sie den ideellen Wert Ihrer Trauringe und fertigen Sie Ihre Ringe in einem Trauring Workshop, unter Anleitung von Siegfried Büeler, selbst an.

March Monsanto 2014

March Monsanto in Düsseldorf 2014

Danke Dimi für dieses tolle Video. Du hast die Stimmung richtig gut eingefangen…

Diese Bilder zeigen Ausschnitte der Demo gegen Monsanto am 24.05.2014 in Düsseldorf. Maxim läuft sich mit der Bürde der Massentierhaltung in Form einer Vier Kilo schweren Halskette in Trance. Er verkörpert die Blindheit der Bauern, die genmodifiziertes Saatgut einsetzen um Ihre Erträge zu steigern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

„Eat This“ – Ausstellung

Ausstellung „Eat This“ bei Meister und Margarita in Frankfurt.

!!!NEU!!! am 28.10.2013 aktualisiert…
Video von der Performance in Frankfurt…

Diese Video zeigt die Vernissage zur Ausstellung „Eat This“ bei Meister und Margarita in Frankfurt. Bei dieser Präsentation sollen möglichst viele Reize den Betrachte ansprechen um sein Konsumverhalten bezüglich Fleisch bewusst zu machen und nachhaltige Veränderungen hervorzurufen.

Tanz: Daphne Stahl, Musik: Siegfried Büeler.
Der benutzte Lautsprecher war eigentlich schon kaputt und das Mikrofon an der Kamera ist auch eher bescheiden.

 

Fotos der Vernissage bei Galerie Meister und Margarita in Frankfurt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jewelry stop factory farms

Siegfried Büeler. „Eat This“.

05.10. – 19.10.2012.

Vernissage: Fr. 05.10.2012 18h

Finissage:    Fr. 19.10.2012 18h
„Eat This“
Mich beschäftigt die Frage was Schmuck bedeutet. Die Tatsache das Schmuck ein Kommunikationsmedium für gesellschaftliche, politische und soziale Meinung und Status darstellt, motiviert mich dazu den Schmuckbegriff zu dehnen und wichtige Themen des Alltags in die Arbeiten zu integrieren, um tägliche Gewohnheiten bewusst zu machen und den Betrachter durch extreme Konfrontation nachhaltig positiv zu beeinflussen.
Meine Themen sind sowohl der tägliche Fleischkonsum und der maßlose Überfluss an Plastik auf der Erdoberfläche, als auch die Hoffnung auf erneuerbare Energien und den überfälligen Ausstieg aus der Atomkraft.
Einige Meiner Arbeiten sind so untragbar wie die Themen, die sie behandeln. Andere sind kleine Schmuckserien für jeden der Bewusstsein zeigen möchte und das Selbstbewusstsein hat seine Meinung nach außen zu tragen.
Meine Werkstoffe sind mit unter Trockenfleisch, Stahl, Rheingold und geschmolzene Plastikabfälle. Die Techniken, die ich bei der Gestaltung und Verarbeitung anwende, sind so verschieden wie die Materialien selbst. Durch schmieden, schweißen, dörren oder 3d drucken gebe ich dem Protest seine schmucke Form.

Die Vernissage begleite ich mit einer live improvisierten, schamanistischen Musikeinlage.

Unterstützt werde ich durch die ausdrucksstarke Tanzperformance der Kunststudentin Daphne Stahl.

Lebenslauf:
Siegfried Büeler
-geboren am 19.07.83
-2000-2004 Ausbildung zum Goldschmied
-2004-2008 angestellt als Goldschmied
-2008-2012 Studium zum Schmuckgestalter
-2012 Bachelor Schmuckgestaltung

Meister und Margarita
Werkstatt und Galerie für zeitgenössischen Schmuck

Schulstrasse 38,
60594 Frankfurt – Sachsenhausen
Telefon: 0049. ( 0)69. 66 57 57 75
www. galerie-meister-und-margarita.de

Ausstellungszeiten: Di. – Fr. 14h bis 19h, Sa. 12h bis 16h

Geschrieben am

how to make a beefjerky necklace

In diesem Blog zeige ich Ihnen wie Sie aus Fleisch (beefjerky), Rheingold und anderen Hilfsstoffen ein subversives Collier bauen können.
Mehr zum Thema: stop factory farms jewelry

 

bachelor presentation

Bachelor Präsentation von Siegfried Büeler

… muss man gesehen haben. Ein Stück Kulturgeschichte!!!

 

Dies ist ein Mittschnitt meiner Bachelor Präsentation im Februar 2012.

 

Bilder meiner Werke beim Bachelor Rundgang in der FH in Düsseldorf.

 

Mehr zum Thema „subversive Manifestation“? Meine Bachelor Thesis ansehen…

 

Geschrieben am

plastopia

Plastopia is a statement against the plastic consume in form of jewellery.

The used material is only made of recycled plastic.

Buy Plastopia jewellery here

Model: Malvina Wiener

Photos: Christian Phillip Wagner

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Videoperformance for the hetjens museum.

The jewellery I wear I made out of upcycled plastic.
With this performance I criticize the mass of plastic waste we produce every day.
The music is from Plastic Sound – Kikomotto. I just added some effects of crushed plastic.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Keramici und die Studierenden des Studiengangs Applied Art and Design der FH Düsseldorf laden herzlich zur Austellung „Schmuckstücke – Adaptions of Sottsass“ ein. Vom 4. Dezember 2011 bis zum 8. Januar 2012 werden im Hetjens-Museum in Düsseldorf Schmuckobjekte gezeigt, die in Auseinandersetzung mit dem künstlerischem Werk des italienischen Designers Ettore Sottsass entstanden.

FH-D

facebook  

youtube

Stadt Düsseldorf  

Xity

WAZ

experiments with recycled plastic

Diese Diashow benötigt JavaScript.

plastopia performance

Plastopia performance für das Hetjens Museum.

Der getragene Schmuck besteht aus „upcycling“ Plastik. Mit dieser Performance kritisiere ich die Menge an Plastik Abfall die wir jeden Tag produzieren.

Musik von „Plastik Sound – Kikimoto“. (Mit Geräuschen eines Plastik Schredders hinterlegt.)

Plastopia jewellery

plastopia jewels – 06

Die „Keramici“ und die Studierenden des Studiengangs Applied Art and Design der FH Düsseldorf laden herzlich zur Austellung „Schmuckstücke – Adaptions of Sottsass“ ein. Vom 4. Dezember 2011 bis zum 8. Januar 2012 werden im Hetjens-Museum in Düsseldorf Schmuckobjekte gezeigt, die in Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Werk des italienischen Designers Ettore Sottsass entstanden sind.

FH-D

facebook  

youtube

Stadt Düsseldorf  

Xity

WAZ