Das ist Kunst erklärt von Siegfried Büeler Gestalter Düsseldorf

Was ist Kunst (Schmuck)

Die Frage „Was ist Kunst“ aus einer Kunstcommunity:

(Vermutlich ist die Frage in dem Forum „Was ist Kunst“ und wie sie formuliert ist, eher nicht ernst gemeint. Sondern zum generieren und Anregen eines Austausches von wertvollen Meinungen und Ansichten. Na mal schauen… )

Hier nun die Eingangsfrage im Forum:

Hallo, kann mir vielleicht hier jemand sagen, was Kunst eigentlich ist?

-Anonymous member-

Meine Antworten zu „Was ist Kunst“ im Forum möchte ich gerne in diesem Blogbeitrag mitteilen:

Ich bezeichne mich weder gerne als Künstler noch als Designer, obwohl ich in beiden Bereichen tätig bin. Ich bevorzuge mich Gestalter oder Formgeber zu nennen.

Als Gestalter habe ich ein Bild für euch aus meinen Arbeiten gemacht, was die Fragestellung der Headline, was Kunst denn nun ist, meiner Meinung nach beantworten könnte. (Siehe Titelbild)

Das ist Kunst erklärt von Siegfried Büeler Gestalter Düsseldorf

Oben im Bild:

Das Werk „Albtraum Schlachthaus“ ist nicht für irgendeinen Zweck entstanden außer meiner Ablehnung gegen Produkte aus der Massentierhaltung, durch meine Mittel und Gedanken Ausdruck zu verleihen.

Unten:

Zwar kunstvoll gearbeitete Schmuckstücke aber mit dem Anspruch verkauft zu werden oder „einfach nur“ eine Person „nur hübsch“ zu schmücken.

Ob man mit seinen Arbeiten nun eine Person, einen Raum, ein Möbel oder eine Wand „nur hübsch“ schmückt, ist dabei irrelevant! Es bleibt dann Design.

Kunst bringt die Fantasie des Betrachters zum schwelgen oder eben auch nicht, wenn der Betrachter nicht das empfängt was der Urheber da, frei aus sich heraus fabriziert hat.

Die Fantasie kann aber mit Sicherheit noch mehr angeregt werden, wenn das Werk nicht aus dem Anspruch heraus entstanden ist verkauft zu werden, weil der Urheber dann ganz andere Prozesse beim Erstellen des Werkes in Gang gebracht hat. Bei sich und (wenn es denn im Verständnis oder der Fantasie des jenigen ankommt) auch beim Betrachter des Werkes.

Noch Fragen?


Weitere Antworten zu „Was ist Kunst“ im Forum:

Anonymous:
„Also Kunst ist eigentlich Geschmackssache. Für manche beginnt die Kunst erst, wenn z.B. ein Gemälde in einer Auktion 5 Mio bringt, denn dann muss es ja Kunst sein oder? Also die Kunst ist es, etwas, was man gemacht hat, wirklich teuer verkaufen zu können und nicht das Machen von Kunst.“
Siegfried Lucian Büeler
Was der Kunstmarkt als teure Kunst etabliert bestimmt ja nicht darüber ob es Kunst ist oder nicht es unterstreicht es oder verifiziert es als solches für zahlungskräftige Kunstbegeisterte, die es vorher vielleicht nur naserümpfend abtun würden.
Ich glaub da kommt noch mehr… Manche Kommentare sind echt so unkreativ, dass es mich auch schon fast nun nicht mehr amüsiert… fast!  D’rum konnt‘ ich mir auch folgenden Kommentar nicht verkneifen:
Siegfried Lucian Büeler
Wer zitiert hier eigentlich geistlos irgendwas was er nicht wenigstens selbst durch seine eigenen Worte für den Leser erlebbar machen kann. DAS IST auf jeden Fall KEINE KUNST!!! 
 
Siegfried Lucian Büeler
Sobald ein Werk geschaffen wird mit dem Anspruch einen Zweck zu erfüllen, (und wenn es nur der Zweck des Verkaufes ist,) dann ist es keine Kunst mehr sondern Design. Dementsprechend ist Kunst immer dann Kunst, wenn das Werk aus dem geistigen Eigentum des Künstlers entsprungen ist und KEINEN Zweck erfüllen MUSS.
 
Anonymous:
interessanter Gedanke aber wie würdest du dann Auftragsarbeiten in diesem Kontext einordnen ? Wenn zB jemand ein Porträt seines verstorbenen Hundes haben möchte. Dann erfüllt es ja irgendwo doch einen Zweck, zB die Erinnerung an die schöne Zeit mit dem Tier zu konservieren. Kunst kann auch motivierend wirken oder uns träumen lassen. Am Ende entscheidet dann doch der Käufer, welchen „Zweck“ das Bild für ihn hat und sei es nur reine Dekoration. Kunst ohne jegliche Intention ist doch eigentlich nur Farbe auf Leinwand. Ich gebe dir recht, dass Kunst nichts MUSS, aber jeder, der ein Bild kauft, tut dies zu einem bestimmten Zweck. Das ist jedenfalls meine Meinung
 
Siegfried Lucian Büeler
Auftragsarbeiten sind nicht mehr als kunstvoll gearbeitetes Design.. und wenn ein Käufer ein Werk kauft, muss das noch lange nicht bedeuten, dass es dafür entstanden ist. Kunst kommt intuitiv und mit angewandter Technik aus seinem Schöpfer heraus ohne durch kapitalistische Systeme erzwungen worden zu sein.
 
Anonymous B:
So sehe ich es auch .. wenn Kunst nur um des Verkaufes Willen und sei es noch so KUNSTVOLL gestaltet…ist Design.. für mich sind zum Beispiel die Höhlenmalereien Kunst, denn sie dienten den spirituellen Göttlichen.
 
Siegfried Lucian Büeler
an die hab ich auch grad noch gedacht..
Naja, so wie gute Kunst das halt auch macht, dem Geistigen, dem Spirituellen und dem Göttlichen „dienen“ oder eher ein Werkzeug dessen zu sein, oder nicht?

Vielleicht noch eine Anmerkung. Mit dem unteren im Bild verdiene ich Geld mit dem oberen nicht.

Schlussfolge: Brotlose Kunst… 


GEGENFRAGE:

Muss Kunst nicht doch Brotlos sein um wirklich Kunst zu sein?

Oder… Muss man sich als Künstler „verhuren“ (eine Nutte des Systems werden) um davon leben zu können, um das zu machen was man liebt und davon leben zu können, um sich selbst verwirklichen zu können. Nur! Fängt man dann nicht an das was man tut ohne Liebe zu tun oder ist die Liebe trotzdem Begleiter auch wenn es angewandte Kunst statt bildende Kunst wird? Für mich ja… aber auch mal auf Messers Schneide… vor allem dann wenn man keine Zeit mehr für echte Kunst findet, beim täglichen Kampf ums nackte finanzielle überleben als Lebenskünstler.

*Hier aktualisiere ich immer wieder neue Einträge aus dem Forum oder vielleicht auch anderen:



Uns interessiert auch Deine Meinung zu dem Thema.

Kommentiere auch Du mit hier, unabhängig vom Netzwerk, direkt auf dieser Seite.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit... ...leave a Reply...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.