Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

FameVAL

[FameVAL] (eigene Wortkreation={Value by fame}): Die Preisbildung eines Künstlers variiert mit seinem Bekanntheitsgrad. 

Kunst muss nicht schön sein, Kunst MUSS nichts!

Schönheit liegt im Auge des Betrachters

  • Der [FameVAL] wirkt sich auf den Wert der Arbeiten aus, sowohl in kommerzieller als auch ideeller Hinsicht.
  • Schlagen Sie zu, solange der [FameVAL] des Künstlers „noch“ nicht so hoch ist. 😀

Kunst als Geldanlage!?

  1. Werk von Siegfried Büeler beschaffen oder gestalten und anfertigen lassen.
  2. Jedem davon erzählen und andere auch von der [FameVAL] in Kenntnis setzen.
  3. Je mehr Leuten die Kunst von Siegfried Büeler nahe gebracht wird, desto größer der Effekt.
  4. Größerer Effekt bedeutet einen Gewinn für Umwelt und [FameVAL].

Der [FameVAL] bezieht sich zwar generell auf alle Werke eines Künstlers, jedoch sind Werke der bildenden Kunst freier in der Variabilität der Wertbildung. Zum Beispiel kann ein einfacher Ring nie so im Wert steigen kann, wie ein „untragbares“ „Trockenfleisch“ Collier mit dem Namen „ethisch Rhein“, welches die Grenzen der Begrifflichkeit zwischen Schmuck und Kunst aufbricht und den Betrachter mit nachhaltigem Effekt mit seinen „vielleicht doch“ zweifelhaften Gewohnheiten konfrontiert.

Darum ist die [FameVAL] auch abhängig von dem „Fertigkeiten Aufwand“ des Schöpfers, den er in sein Werk fließen lässt. Gute Werke machen oft ein gelungenes Wechselspiel aus geistigem Aufwand (z.B. Konzeption, Gestaltung und Materialwahl, Symbolik, etc.) und eines motorischen Bewegungsablaufes (z.B. malen, sägen, Maus klicken, oder Fahrrad fahren, etc.) aus. Je mehr Einsatz und Fachkenntnis dieser beiden Elemente, auch unbedingt mit Hilfe von Experimenten, aufgewendet wird, desto ausgereifter kommen die Arbeiten beim Betrachter daher. Das steigert den Wiedererkennungswert und auch den [FameVAL].

Veröffentlicht am

Portfolio

With this portfolio you can discover the sustainable world of SIGGNATUR jewellery art and design within a few slides.

Mit diesem Portfolio erleben sie die nachhaltige Vielseitigkeit von SIGGNATUR Schmuck- Kunst und Design in nur wenigen Eindrücken.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

how to make a beefjerky necklace

In diesem Blog zeige ich Ihnen wie Sie aus Fleisch (beefjerky), Rheingold und anderen Hilfsstoffen ein subversives Collier bauen können.
Mehr zum Thema: stop factory farms jewelry

 

Veröffentlicht am

stars and stripes

stars and stripes is a salt dough in USA shape, Obama and uncle sam as boxer in the ring, Tank and helicopter made of coke cans.

Stars and stripes

Veröffentlicht am 1 Kommentar

stop factory farms

stop factory farms

Stop Factory Farms! Im Fokus meiner Bachelorarbeit steht der Verzicht auf Produkte aus der Massentierhaltung.

Durch extreme Konfrontation soll der „Fleischfresser“ „geheilt“ werden.

Kiloschwere und messerscharfe Halsketten aus Edelstahl symbolisieren das Gewicht des Themas. Die immer wiederkehrenden Tierformen manifestieren sich im Gehirn des Betrachters.

Buy stop factory farms jewellery here

Foto: Alexander Mainusch

Modell: Daphne Stahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Präsentation fand hier statt:

flyer Präsi

Video der Bachelor Präsentation von Siegfried Büeler

… muss man gesehen haben. Ein Stück Kulturgeschichte!!!

Dies ist ein Mittschnitt meiner Bachelor Präsentation im Februar 2012.

Weiteres Bildmaterial gibt es auch noch HIER zu sehen.

Sowie den theoretischen Teil meiner Bachelor Arbeit:

subversive Manifestation